Header

Sina - Sylvia war meine Patentante

geb. ca. 2000

Abschied von Sina:

Wir mussten unsere liebe Sina gehen lassen. Ein Jahr lang kämpften wir gemeinsam gegen den Krebs. Wie froh waren wir immer, wenn es ihr nach einer Operation wieder schnell gut ging und sie ihre alten Tage bei uns genießen konnte. Doch nun wurden die Schmerzen immer unerträglicher und es gab leider keine Möglichkeit der Behandlung mehr. Am 15.02.2014 ließen wir sie auf ihrem Lieblingssofe im Kreise aller Lieben ganz sanft einschlafen.

Lebe wohl Du große Schmusemaus. Du hast allen gezeigt, dass aus einem richtigen "Raubein" doch noch ein Kuschelhund werden kann. Du hinterlässt eine große Lücke auf unserem Sofa aber in unseren Herzen wirst Du immer bei uns sein.

Letschow, im Februar 2014

Sina im See:

An den heißen Tagen im Jahr kühlen sich unsere Spürnasen gerne im See ab. Unsere Sina genießt die Ausflüge ganz besonders, anbei ein Video von unserer ausgelassenen Wasserratte:

http://youtu.be/gH-sDchoUpM 

(im Juli 2013)

Aktuelles von Sina:

Am 29.04.2013 ist Sina nun drei Jahre bei uns auf dem Gnadenhof. Als sie zu uns kam war sie sehr stürmisch und hatte keine Regeln im Umgang mit Menschen und Tieren gelernt. Man kann sagen, dass sie ein richtiges „Raubein“ war. Durch das tägliche Training mit ihr - dazu gehörte auch das Setzen von Grenzen – konnten wir ihr Verhalten in die richtigen Bahnen lenken. Nunmehr liebt sie Menschen und lässt sich gern stundenlang kraulen. Sie läuft ohne Leine und selbst Kinder können mit ihr spazieren gehen. Musste sie anfangs allein gehalten werden, so kann sie nun in einer Hundegruppe den Tag verbringen und somit auch mehr die Gesellschaft ihrer Menschen genießen.

Doch gerade zum Weihnachtsfest mussten wir uns große Sorgen um sie machen. Am Gesäuge hatten sich Tumore gebildet, die immer schneller an Umfang zunahmen. Eine operative Entfernung wurde dringend nötig. Da Sina mittlerweile schon ca. 14 Jahre alt ist, bedeutet natürlich jede OP auch ein Risiko. Doch wir wollten ihr die Chance geben, noch ein paar glückliche Jahre bei uns leben zu dürfen. Nunmehr hat sie die zwei schweren Operationen gut überstanden und erholt sich langsam wieder. Das Klettern auf ihren Lieblingsplatz klappe aber bereits am zweiten Tag ganz gut!

Sina´s Geschichte:

Sina wurde Anfang 2010 im Tierheim abgegeben. Beim Gassigehen fiel uns sofort auf, dass diese sonst recht lebhafte Hündin, schon nach kurzer Zeit starke Schmerzen beim Laufen hat. Wir fuhren mit ihr in die Tierklinik, um die Ursache für die Schmerzen feststellen zu lassen. Auf dem Röntgenbild zeigte sich, dass ihr Gelenk am rechten Vorderlauf in einem katastrophalen Zustand war. Ursache kann eine alte schwere Verletzung sein, welche nicht tierärztlich versorgt wurde. Als einzige Behandlungsmöglichkeit wäre nur der Ersatz durch ein künstliches Gelenk möglich. Doch aufgrund ihres Alters und des Vorhandenseins von Mammatumoren kommt einen derartige Behandlung nicht in Frage.

Um Sina doch etwas helfen zu können, nahmen wir sie gleich mit auf den Gandenhof. Hier kann sie nun auf dem weichen Waldboden laufen und die täglich verabreichten Schmerzmittel helfen ihr natürlich auch. Sogar das "Stöckchenspielen" macht dieser lieben Kuschelmaus wieder richtig Spaß.

 

| Zurück zur Übersicht