Header

Unser Anliegen - Hilfe für Tierheimtiere

Sie sind alt, unheilbar krank, behindert oder schon seit vielen Jahren im Tierheim und haben somit keine Chance auf Vermittlung. Schaut man in die Augen dieser Tiere, kann man das ganze Ausmaß ihrer Verzweiflung sehen und hört förmlich ihren Hilferuf "Nehmt mich bitte mit!"

Wir geben diesen Hunden und Katzen auf unserem Gnadenhof in Letschow ein liebevolles Zuhause. Bei uns können sie ihren wohlverdienten Lebensabend in Geborgenheit und wie in einer richtigen Familie genießen.

Seit dem 13. Dezember 2004 verbindet das Anliegen, den Schwächsten zu helfen, denen sonst kaum jemand hilft, alle Mitglieder und Freunde des Vereins Klein'er Gnadenhof e.V.

__________________________________________________________________________________

++ Blanka´s OP gut verlaufen++

Blanka hat ihre große OP gut überstanden. Ihre Zähne waren in einem katastrophalen Zustand und viele mussten entfernt werden. Jetzt kann sie endlich wieder mit Appetit ihr Futter genießen und wird bestimmt gut zunehmen, war sie doch schon ziemlich abgemagert. Bis jetzt ist noch nicht ganz klar, ob es sich wirklich nur um einen gutartigen Tumor an der Milchleiste gehandelt hat. Zur Klärung wurde eine Probe in ein Labor geschickt und wir müssen das Ergebnis abwarten. Ihre Lunge wurde auch geröngt. Glücklicherweise wies diese keine Veränderungen auf. Unserer kleinen Powermaus ist der ziemlich große Eingriff überhaupt nicht anzumerken. Sie rennt mit uns wie eh und je die Gassirunden durch den Wald.

Zur Geschichte:

Blanka ist eine ganz arme Maus. Als ihr Herrchen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde, band man die 14-jährige Spürnase einfach vor dem Haus an einem Laternenmast an. In der Klinik verstarb der Mann und die Hausbewohner kümmerten sich dann um Blanka. Durch das Ordnungsamt wurde sie dann in einer Tierpension untergebracht, da die Verwandten des Verstorbenen die Übernahme ablehnten. Da er Aufenthalt dort nicht für immer sein konnte, bat man uns um Aufnahme der lieben Hündin.

Blanka

Bei uns angekommen zeigt sich Blanka sehr unruhig. Zu viel ist in der letzten Zeit auf die alte Dame eingestürzt. Es wird Zeit, dass sie endlich wieder zur Ruhe kommt. Leider mussten wir sie auch gleich dem Tierarzt vorstellen, denn sie war noch nie tierärztlich untersucht worden. Es erfolgte sofort die Impfung, denn in 14 Tagen soll die Operation des gutartigen Tumors an der Milchleiste erfolgen, der sie beim Laufen sehr stört.

Blanka ist gut mit anderen Hunden und auch mit Katzen verträglich. Nach ein paar Tagen bei uns hat sie sich schon so gut eingelebt, dass sie viel entspannter ist und die Spaziergänge und Streicheleinheiten genießen kann. Das Futter schmeckt ihr auch ganz hervorragend und wir müssen aufpassen, dass sie für die anderen Senioren auch etwas übrig läßt.

Wenn Sie Blanka unterstützen möchten, spenden Sie bitte unter dem Stichwort: "Blanka" auf das nachfolgende Konto. Jeder Betrag zählt!

Spendenkonto:
Klein'er Gnadenhof e.V.
"Blanka"
Deutsche Kreditbank AG Berlin
IBAN: DE 38 1203 0000 0010 080562

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.
Letschow, im Juli 2016

__________________________________________________________________________________

++ Katzenbabies suchen Katzeneltern ++

Dieses kleine Kätzchen namens "Winni" (die Gewinnerin) hat leider schon sein Geschwisterchen verloren. Die beiden waren durch die Mutter mit einem Virus infiziert worden und die Krankheit war nach Absetzen der Muttermilch ausgebrochen. Wir hatten die Hoffnung fast verloren, dass dieser Winzling die Infektion überstehen würde.

Nummer 1b

Doch in ihr steckt wohl eine kleine Kämpfernatur. Leider müssen wir das kleine Kätzchen isoliert von anderen Katzen halten, denn bevor der vollständige Impfschutz vorhanden ist, könnte jederzeit eine neue Infektion den geschwächten Körper heimsuchen. Das kleine Mäuschen hat sich mit der Situation gut abgefunden. Zwischenzeitlich konnte Winni ihre 1. Impfung erhalten und ist somit bestens vor ansteckenden Krankheiten geschützt. Sie ist super verschmust und kuschelt sehr gern. Nun suchen wir für Winni dringend ein kuscheliges Plätzchen und liebe Katzeneltern.

Aber nicht nur Winni wartet dringend auf ein neues Zuhause. So viele Katzenbabys wie in diesem Jahr gab es im Tierschutz noch nie und ein Ende ist nicht abzusehen. Leider gibt es immer noch unzählige verantwortungslose Tierhalter, denen nichts an der Kastration ihrer Tiere liegt und so stehen die Tierschützer vor riesigen Problemen. Wir konnten uns von der "Katzenflut" im Tierheim Altentreptow überzeugen und versuchen durch die Übernahme einiger Tiere die Situation ein wenig zu beruhigen und Platz für die schon neu angekündigten Katzenwelpen zu schaffen. Ein paar Katzenbabys mit Muttertier sowie drei ältere Kater haben so ein Zuhause auf Zeit bei uns gefunden. Wir hoffen sehr, dass diese lieben Stubentiger schon bald bei lieben Tiereltern ein Plätzchen bis an ihr Lebensende finden werden.

Wer sich für eines der vielen roten, grauen, bunten oder schwarzen Kätzchen interessiert, kann gern im Tierheim oder bei uns nähre Informationen einholen. Jeder Tierfreund sollte allerdings auch bedenken, dass die neue Liebe bis zu 20 Jahren halten sollte!!!

Tierheim Altentreptow:

Telefon 03961 229946
Mobil 0152 53105212

E-Mail: silke.greier@tierheim-altentreptowev.de
www.tierheim-altentreptowev.de

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.

Letschow, im Juni 2016

__________________________________________________________________________________

Spenden aktuell

++ Spenden aktuell ++

Liebe Tierfreunde,

aufgrund der hohen Zahl von kranken und sehr alten Samtpfötchen benötigen wir dringend Feuchtfutter in Tütchen, da wir darin gut die sehr ungern genommenen Tabletten verstecken können. Auch ein kleines Leckerchen wäre nicht schlecht.

Herzliches Dankeschön von allen Vierbeinern!

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V. (Juli 2016)

__________________________________________________________________________________

++ Fairplay im Tierschutz ++

Auch das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V. unterstützt die Aktion für einen fairen Umgang im Tierschutz. Unser Anliegen ist der Schutz der Tiere, hier soll kein Platz sein für Streitereien, Eifersucht, Gerüchte und Diffamierung! Auch wir sind nicht immer einer Meinung, aber wir haben für uns erkannt, dass es sich nicht lohnt über andere zu urteilen, wir wollen unser Augenmerk lieber auf unsere Arbeit und die Tiere richten.

Zeigen auch Sie bei Mobbing unter Tierschützern die rote Karte!