Header

++ Vermittlungsunterstützung für Pitu ++

Hallo ihr Lieben,

ich bin Pitu, eine 7-jährige Rottweilerhündin ohne Papiere. Ich wurde am 01.05.2012 in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Ich bin kastriert und gechippt. Die ersten Jahre lebte ich mit meinem Frauchen in MV, dort besuchten wir den Welpenspielkurs, den Junghundekurs, ein Nasentraining (ich war sehr untalentiert) und das Agility-Training, was mir am meisten Spaß gemacht hat und mir in jungen Jahren bei vielen Ausbruchsversuchen half. In MV fühlte ich mich sehr wohl, weil ich ständig in der Natur, im Wald, auf Feldern und am Strand war.

Dann zogen mein Frauchen und ich in den folgenden Jahren nach NRW und dann nach Berlin. Großstädte mag ich gar nicht. Ich bin nämlich sehr ängstlich, ich mag keine Straßenfeste, knatternde Motoren oder sonstigen Lärm den ich nicht zuordnen kann.

Im Haus bin ich ein Engel, ich liege rum und schnarche so laut, wie du es nicht erwarten wirst, ich mache nichts kaputt und höre aufs Wort. Es ist niemals notwendig, etwas zweimal zu sagen oder die Stimme zu heben, dass würde mich auch sehr traurig machen.

Draußen sieht es jedoch anders aus. Ich bin die Chefin, obwohl ich Angst vor allem habe und mich die Führungsrolle total überfordert, versuche ich mein Frauchen vor jeder frontalen Konfrontation mit Mensch oder Hund zu schützen und trete deshalb stets besonders bedrohlich auf. Mein Frauchen war deshalb schon zu einigen Spezialtrainings, aber sie hat die Lage einfach nicht im Griff. Ich muss sie beschützen, auch wenn ich selbst die Hosen voll habe. In NRW bin ich leider schon durch den Wesenstest gefallen und zwei kastrierte Rüden habe ich auch schon gebissen.

Wenn man mir jedoch die Angst nimmt und die Führungsrolle übernimmt, dann kann ich mit jedem Hund und Menschen befreundet sein. Ich habe einige gute Hundefreunde (meist große, wuschlige, junge Rüden), die zufällig mit mir in die gleiche Richtung gelaufen sind, bis sie meine Freunde wurden.

Ich kann mein Frauchen nicht länger beschützen und schon gar nicht in dieser lauten Großstadt Berlin. Jetzt erwartet sie auch noch ein Kind, dass ich dann auch beschützen müsste. Das wird mir einfach zu viel. Gibt es unter euch Hundefreunden nicht jemanden, der in der Natur wohnt, ohne Großstadtlärm, der draußen die Führungsrolle übernimmt und mich heimlich auf dem Sofa schlafen lässt, wenn niemand hinsieht? Ich eigne mich auch sehr gut als Zweithund für einen jungen Rüden, als ruhiger Gegenpol.

Wenn ihr mir helfen könnt, dann meldet euch doch bitte bei meinem Frauchen:

Frau Rauschenbach

Neeltjerauschenbach@gmail.com

 

Tel. 0176 653 169 76

Ganz liebe Hundegrüße

Eure Pitu

| Zurück zur Übersicht