Maya

++ Vermittlungsunterstützung für Maya ++

geb. März 2017 auf Gran Canaria, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert

Es geht um ein sehr zierliche Katze, sie bleibt auch so klein und sieht immer noch aus wie ein Baby. Sie ist sehr verfressen und stiebitzt gern. Außerdem ist sie sehr neugierig, verspielt und klettert gern.
Wie die meisten "Spanier" ist sie sehr menschenbezogen und geht nur für 5 Minuten raus. Sonst ist sie gern beim Menschen oder mit dem Menschen im Garten. Eine reine Wohnungshaltung ist möglich, aber da sie sehr in der Nähe bleibt und nur kurz raus möchte, kann man sie selbst in städtischen Gebieten gut rauslassen und wieder reinrufen.

Sie ist geimpft (Leukose, Tollwut, Katzenschnupfen, Katzenseuche), gechipt, entwurmt, kastriert (sie hatte keine Gebärmutter, sonst sind aber keine gesundheitlichen Veränderungen bekannt)

Sie musste eine zeitlang auf Gran Canaria in eine Pension. Dort hatte sie sich binnen weniger Tage eine Erkältung geholt und musste antibiotisch behandelt werden. Maya ist bis heute etwas empfindlich auf warme Heizungsluft und Streß. Sie bekommt tränende Augen und die sog. Tränenstraßen. Maya wurde bei uns noch einmal antibiotisch wegen tränender Augen behandelt (Herbst 2017), seitdem hat sie keine Probleme mehr.

Wenn Sie Maya kennenlennen wollen, melden Sie sich gern bei:

Mandy Schmidt
kleintiernotstation@gmx.de
0176-24362048
Schutzgebühr 100 Euro

Im Februar 2018

| Zurück zur Übersicht