Header

++ Hundewanderung am Tag der Deutschen Einheit 2017 ++


Trotz der düsteren Wetteraussichten für diesen Tag wollten wir mit unseren Spürnasen einmal wieder einen schönen Ausflug unternehmen. Wenn Engel reisen.....

So hatten wir Glück und die Sonne überraschte uns am frühen Morgen mit ihren wärmenden Strahlen. Also, alle fitten Hundis eingepackt, Kaffee und Kuchen für das Picknick nicht vergessen, und los geht's.

Unsere liebe Kersten hatte eine schöne Strecke in der Nähe von Rerik, einer bekannten Ostseeurlaubsregion erkundet. Mit von der Partie waren neben Joschi, Pupi, Gola, Jeamy, Mäcky, Yogi, Chatty (er hatte am 28.09. gerade seinen 14. Geburtstag gefeiert) auch zum ersten Mal unsere schüchterne Kati, für die nicht nur das Autofahren ganz neu war, sondern auch die fremde Umgebung und die vielen ungewohnten Eindrücke.

Ganz besonders hat es uns alle gefreut, dass unsere Vereinsmitglieder Katrin und Tomas mit unserer ehemaligen Spürnase Keon, die aus dem Bayernland an der Küste zu Besuch waren, uns begleitet haben.

Die Wanderung ging vorbei an noblen Ferienhäusern, über unendlich scheinende Wiesen und an bestellten Feldern. Auch die Ostsee war in der Nähe zu sehen, doch bis zum Strand war es dann doch für uns zu weit. Aufgrund des schönen Wetters waren viel Radler unterwegs und auch viele Menschen mit ihren Pferden begegneten uns. Unsere Hundis haben sich natürlich gut benommen, außer Yogi, der meinte dann doch einmal lautstark, dass Pferde schrecklich sind.

Nach zwei Stunden spazieren gehen freuten wir uns alle schon sehr auf das Picknick in einem wundervollen Garten, den eine Tierfreundin zur Verfügung gestellt hatte. Die Vierbeiner haben sich dort im kleinen Bächlein erfrischen können und wir packten Kaffee und Kuchen aus.

Und dann . . Regen! Schnell die Hundis ins Auto und wir fanden einen trockenen Platz unter einem kleinen Vordach. Kaffee und Apfelstreuselkuchen, natürlich mit
Äpfeln aus dem eigenen Garten, und lecker Muffins haben aber trotzdem super geschmeckt.

Dann kam auch schon wieder die Sonne raus und wir machten uns auf den Heimweg. Alle waren ganz still und leise und sehhhr müde.

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.
Letschow, im Oktober 2017

| Zurück zur Übersicht