Header

++ Der Klein´e Gnadenhof zu Gast bei Cesar Millan ++

Der wohl bekannteste Hundeflüsterer machte am 23. September mit seiner „Leader of the Pack Tour 2014“ Halt in Hamburg und wir vom Klein´en Gnadenhof waren dabei.

Die Show war insgesamt sehr beeindruckend. Zu Beginn gewährte der Hundeflüsterer dem Publikum sehr private Einblicke in sein Leben. Er beschrieb dem Publikum das ursprüngliche Umfeld eines Hundes, so wie er es in seinem Heimatland Mexico kennengelernt hat und wie es sich mit der Zeit bis heute entwickelte. Hunde werden in der heutigen Gesellschaft mehr und mehr vermenschlicht. Das Ergebnis: der Hund kann seinen Instinkten nicht mehr folgen.

Cesar Millan wollte nach seiner Auswanderung aus Mexico in die USA der berühmteste Hundetrainer der Welt werden. Heute sieht er sich als berühmtester Trainer für Menschen, denn oft muss viel mehr der Mensch als der Hund erzogen werden.

Mensch und Hund sollen zusammen glücklich sein. Wichtig ist für den Hundeflüsterer, dass „der Mensch durch seine Energie eine Verbindung zu den Instinkten des Hundes aufbauen kann“. Um das zu demonstrieren holte er mehrere Zweibeiner mit ihren Hunden auf die Bühne (mit dabei auch Cesar´s Hund Junior). Und überraschte das Publikum. Mit einfachen Mittelchen, unter anderem der richtigen und Körpersprache und des Wartens, bevor es eine Belohnung gibt. So stürzten die Hunde nicht wie zu Hause auf das Fressen, sondern saßen entspannt vor dem vollen Futternapf. Ganz ohne Schläge, Tritte oder Drohgebärden. Der Mensch sollte entschlossen, ruhig und souverän sein und immer die Ruhe und den Überblick behalten.

Dann ist das Ziel erreicht: Hund und Mensch sind glücklich! Eine einfache Formel für jeden Hundebesitzer ist eine gute Balance zwischen SPORT, DISZIPLIN UND LIEBE zu finden.

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.

Letschow, 24.09.2014

| Zurück zur Übersicht