Header

++ Besuch im Tierheim Berlin ++

 

Am 19.04.2015 machten sich fünf Vereinsmitglieder bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg, um dem Tierheim Berlin einen Besuch abzustatten. Natürlich waren wir sehr gespannt was uns dort erwartet, ist doch dieses Tierheim das größte in Europa.

Dort angekommen wurden wir herzlich begrüßt und uns ein Einblick in die derzeitige Lage des Tierheim gegeben. Die Dimensionen kann man sich ja so in etwa vorstellen, der Einzugsbereich Großstadt Berlin und Umgebung.... Das Tierheim ist auf dem modernsten Stand, das heißt aber nicht, dass die Tiere dort glücklicher sind als in anderen Tierheimen.

Der Stresspegel ist sehr hoch, was den Hunden immer sehr zu schaffen macht. Aus diesem Grund ist ein Betreten der Hundehäuser auch nicht immer möglich. Uns wurde auch berichtet, dass von den derzeit ca. 275 Hunden sehr viele Tiere Verhaltensauffälligkeiten zeigen und so die Vermittlungschancen bei vielen Hunden sehr gering sind. Leider ist diese Tendenz auch steigend.

Für einen ausführlichen Rundgang benötigt man schon mindestens einen ganzenTag. Wir beschränkten uns auf die Hunde- und Katzenunterbringung. Wir erhielten Einblick in das Rehabilitationszentrum, in welchem mit Hunden gearbeitet wird, welche Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Die Bewegung auf dem Wasserlaufband macht den Spürnasen dort besonderen Spaß.

Es war schon ein wenig beklemmend, die vielen vielen großen und kleinen Hunde zu sehen und zu wissen, dass so mancher von ihnen vielleicht nie ein neues Zuhause finden wird.

In der,,Katzenstadt" ging es dagegen sehr ruhig zu. Jede Katze hat ein eigenes kleines verglastes "Zimmer" mit vielen Versteck- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Aber auch hier gibt es sehr viele Notfellchen, die wohl nie ein Zuhausefinden werden.

Nach einer kleinen Erfrischung im tierheimeigenen Café mit kleiner Beratungsrunde - natürlich wollten wir einem kleinen Notfellchen eine Chance auf ein neues Leben geben - ging es zurück in ein Hundehaus. Dort fiel dann die Wahl auf den Winzling, "Teddy", der mit uns gemeinsam dann die Heimreise antreten durfte.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Katzurke für die schöne Führung und die vielen Informationen bedanken. Wir wünschen allen Mitarbeitern des Tierheim viel Erfolg bei der Vermittlung der Fellnasen.

Weiter Infos auch unter www.tierschutz-berlin.de

Letschow, im April 2015

 

 

 

 

| Zurück zur Übersicht