Header

Unser Anliegen - Hilfe für Tierheimtiere

Sie sind alt, unheilbar krank, behindert oder schon seit vielen Jahren im Tierheim und haben somit keine Chance auf Vermittlung. Schaut man in die Augen dieser Tiere, kann man das ganze Ausmaß ihrer Verzweiflung sehen und hört förmlich ihren Hilferuf "Nehmt mich bitte mit!"

Wir geben diesen Hunden und Katzen auf unserem Gnadenhof in Letschow ein liebevolles Zuhause. Bei uns können sie ihren wohlverdienten Lebensabend in Geborgenheit und wie in einer richtigen Familie genießen.

Seit dem 13. Dezember 2004 verbindet das Anliegen, den Schwächsten zu helfen, denen sonst kaum jemand hilft, alle Mitglieder und Freunde des Vereins Klein'er Gnadenhof e.V.

__________________________________________________________________________________

++ Der NDR zu Gast auf dem Gnadenhof ++

Am Montag, den 25.09.2017 freuen wir uns über zahlreiche Zuhörer der Hörfunk-Sendung "Tierisch". Der NDR berichtet live von unserem Hof und wird einige Vierbeiner vorstellen, die ein neues Zuhause suchen!

Bitte einschalten!

Um 8.00 Uhr geht es schon bei uns los. Die Sendung wird zwischen 10.00 und 12.00 Uhr übertragen!

Viel Spaß beim Zuhören!

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.

__________________________________________________________________________________

++ Es fehlen noch Unterschirften ++

++ Katzenschutzverordnung für MV ++

Bitte unterstützen Sie uns bei unseren Forderungen nach einer Katzenschutzverordnung in MV! Die Petition wird im Rahmen einer Demonstration am 27. September 2017 vor dem Landtag in Schwerin an die Landtagspräsidentin übergeben.

Demo
Noch immer gibt es leider viel zu viele Katzenhalter, die ihre Katzen nicht kastrieren lassen. Eine Katzenschutzverordnung hilft weiteres Tierleid zu verhindern und trägt zur Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit in den Kommunen bei. Tierschützer, Veterinärämter und Kommunen haben in den letzten Jahren unzählige Kastrationen bei frei lebenden Katzen durchgeführt. Aber dies muss konstant weitergeführt werden, sonst ist es ein Fass ohne Boden.

Hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/forderung-einer-katzenschutzverordnung-fuer-mecklenburg-vorpommern

 

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.
Letschow, im September 2017

__________________________________________________________________________________

++ Conny sucht liebe Katzeneltern++

Dieses aufgeweckte und spielfreudige Katzenfräulein namens Conny nimmt schnell Kontakt zu Mensch und Tier auf. Mit unseren Katzen ist die kleine Maus sehr gut verträglich. Und auch die Menschen hat Conny in ihr Herz geschlossen. Mit ihren 13 Monaten ist sie sehr anhänglich und verschmust. Bisher hat sie bei uns keinen Freigang erhalten und sich stattdessen sehr vergnügt in der Katzenstube beschäftigt.

conny

Unsere Conny ist selbstverständlich stubenrein, geimpft, gechipt und kastriert. Wer unsere hübsche Samtpfote näher kennenlernen möchte, meldet sich bitte bei Frau Klein unter der Telefonnummer 0159-01187057.

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.
Letschow, im September 2017

__________________________________________________________________________________

Spenden aktuell

++ Spenden aktuell ++

Liebe Tierfreunde,

falls Ihr uns bei unserer Arbeit unterstützen möchtet, freuen wir uns jederzeit über Futterspenden. Leckerchen, Trockenfutter und Katzenstreu wird momentan nicht benötigt.

Zur Zeit freuen wir uns über Feuchtfutter für unsere Hunde und Katzen sowie Canosan-Spenden - ein Ergänzungsfuttermittel, dass insbesondere für unsere älteren Spürnasen benötigt wird.

Ein herzliches Dankeschön von allen Vierbeinern!

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V. (September 2017)

__________________________________________________________________________________

++ Fairplay im Tierschutz ++

Auch das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V. unterstützt die Aktion für einen fairen Umgang im Tierschutz. Unser Anliegen ist der Schutz der Tiere, hier soll kein Platz sein für Streitereien, Eifersucht, Gerüchte und Diffamierung! Auch wir sind nicht immer einer Meinung, aber wir haben für uns erkannt, dass es sich nicht lohnt über andere zu urteilen, wir wollen unser Augenmerk lieber auf unsere Arbeit und die Tiere richten.

Zeigen auch Sie bei Mobbing unter Tierschützern die rote Karte!