Header

Maxi

geb. ca. Februar 2016, gechipt, geimpft, kastriert (weiblich)

Dieses ängstliche und sehr zurückhaltende Hundefräulein namens Maxi hat in den letzten Monaten große Schritte in ihr neues Hundeleben gemacht. Maxi, die im Tierheim aufwuchs, mit keinem oder nur wenig menschlichem Bezug, kannte weder Straßen noch Autos. Regelmäßige Gassi-Runden waren ihr ebenso fremd, wie das friedliche Zusammenleben von Mensch & Tier, unter einem Dach.

Wir gaben dieser wundervollen Hundeseele die Chance in kleinen Schritten die große unbekannte Welt kennenzulernen. Heute ist Maxi die perfekte Begleitung, sie geht ruhig an der Leine, begleitet uns auch im Auto, ins Restaurant und zu unseren Wanderungen. Natürlich ist sie ängstlich, wenn viele Menschen und auch Hunde um sie kreisen und einigen Alltagssituationen noch nicht gewachsen. Aber in unbekannten oder bedrohlichen Situationen zieht sie sich zurück und „bittet“ auf ihre Art um Unterstützung ihres Menschen.

Die wichtigste Utensilie hatten wir bei unseren Übungseinheiten immer dabei: die Geduld. Wir erwarten immer, dass ein Tier, dem wir helfen möchten, uns von Anfang an liebt. Aber wie soll das, ohne Vertrauen in den Menschen und eine tiefe Bindung zwischen Mensch und Tier, möglich sein?

Wir suchen für Maxi Menschen, die ihr nicht nur die nötige Zeit geben an Sicherheit zu gewinnen, sondern die ihr helfen ihre Ängstlichkeit zu überwinden. Und das wird Maxi nur schaffen, in dem sie konsequent an einem normalen Hundeleben teilnehmen darf. Menschen, die dieser lieben und zurückhaltenden Seele verzeihen, wenn sie sie nicht sofort zurückliebt.

Und vielleicht lebt in Maxi´s neuem Zuhause ja schon ein souveräner Hund, der unsere kleine Angsthäsin mit Ruhe und Gelassenheit unterstützen kann.

Letschow, im November 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 


| Zurück zur Übersicht