Header

Boddi

geb. 2012, kastriert, geimpft, gechipt

Anfang April erreichte uns ein Hilferuf, ein ca. 3-jähriger Rüde in der Nähe von Stuttgart sei in Not geraten, müsse seine Pflegestelle verlassen. Seine Geschichte war so traurig, dass wir uns am liebsten sofort auf den Weg gemacht hätten.

Der hübsche Schäferhundmischling Boddi wurde von einem Auto angefahren und einfach sich selbst überlassen. Über Tage wartete er vergeblich auf Hilfe, bis sich jemand seiner erbarmte und ins Tierheim brachte. Dort musste sein linkes Hinterbeinchen amputiert werden, da sich aufgrund der fehlenden Behandlung über einige Tage, bereits eine Infektion ausgebreitet hatte.

Boddi landete im Tierheim. Und obwohl sein Leben gerettet werden konnte, kam Boddi mit der Situation nicht zurecht. Denn diese wundervolle Seele von einem Hund kann ohne seinen geliebten Menschen nicht leben, obwohl man ihm Schlimmes angetan hat. Boddi ist ein sehr menschenbezogener Hund, der sofort zarte Bande zu seinen Bezugspersonen knüpft. Boddi schien an der Situation zu zerbrechen, in seiner Verzweiflung hat er sich nach kurzer Zeit die Rute abgebissen.

Doch Boddi hatte riesiges Glück. Jemand wurde auf Boddi aufmerksam , holte den hübschen Kerl aus dem Tierheim und organisierte eine Pflegestelle. Und für Boddi begann ein neues Leben. Es folgten unzählige Tierarzttermine und noch immer sind nicht alle Wunden geheilt, denn der operative Eingriff an der Rute verursachte große Wunden und Folgen.

Als Boddi seine Pflegestelle verlassen musste und man uns um seine Aufnahme bat, haben wir nicht lange gezögert. Wir haben uns auf den Weg in den Süden gemacht und haben den lieben Knopf abgeholt. Eine derartige lange Tour sollte aber auch für Boddi und uns nicht zu einer Tortur werden. Und so haben wir einen Zwischenstopp bei unseren Vereinsmitgliedern aus Bayern eingelegt und kurzerhand eine Hundewanderung mit unseren ehemaligen Schützlingen eingelegt. Keon wohnt seit einigen Monaten mit seiner Familie in der Nähe von Ingolstadt und Fire und Jake wohnen in der Nähe von München. Und unsere Gola lebt aktuell in einer Pflegestelle im Süden von München, um sich von ihrer Kreuzband-OP zu erholen. Wir erlebten Boddi an diesem Tag als Traumhund. Das Laufen fällt ihm trotz seiner Behinderung nicht schwer, er ist folgsam und aufmerksam und kein Artgenosse kann ihn aus der Ruhe bringen. Wir erlebten einen tollen Tag in diesem kleinen Rudel.

Kurz vor unserer Abreise klingelte das Telefon und manchmal kommt eben doch alles anders als geplant. Die engagierte Tierliebhaberin, die Boddi durch sein schweres Schicksal begleitet hat, wollte dem liebenswerten Rüden eine Chance geben und Boddi bei sich aufnehmen. Unser Plan Boddi mit auf den Gnadenhof zu nehmen war schnell überholt, denn sein neues Zuhause wartete schon auf seinen Einzug. Boddi hatte das Herz seiner neuen Besitzer schon längst erobert.

So fuhren wir zurück auf den Gnadenhof und blicken auf ein schönes und ereignisreiches Wochenende zurück. Lieber Boddi, wir wünschen Dir weiterhin gute Besserung, ganz viel Liebe und Zuneigung und eine spannende Zeit in Deinem neuen Zuhause!

Letschow, im April 2017

| Zurück zur Übersicht