Header

++ Vermittlungsunterstützung für Kobe ++

geb. 2013, geimpft, gechipt, kastriert

Schweren Herzens müssen wir uns von unserem 4 Jahre alten Australian Shepherd Rüden Kobe trennen. Kobe bringt viele tolle Eigenschaften mit, neigt aber zu Territorialverhalten und Übersprungshandlungen.

Dadurch kam es 2 mal (innerhalb von 2 Jahren) dazu, dass er männliche Besucher gebissen hat. Fühlt er sich in die Enge getrieben weicht er der Situation nicht aus, sondern geht auch mal nach vorne. Da wir ein Kind im Krabbelalter haben, ist das Risiko ihn bei uns zubehalten zu hoch.

Er ist rassetypisch leicht erregbar, Zuhause aber ein entspannter Hund der durchaus Ruhe genießt. Da wir aber ein Haushalt sind in dem oft ein und ausgegangen wird, bedeutet das immer wieder Stress für Kobe auf den er dann sehr aufgeregt reagiert. Hier benötigt er eine RUHIGE aber konsequente Führung. Laut Trainer ist Kobe gut lenkbar. Er benötigt KEINEN Drill oder Dominanz sondern vor allem Auslastung für Kopf und Körper und Regeln die ihm die Möglichkeit geben seinen Platz in der Familie zu finden und einzuhalten. Er reagiert super auf Futter und möchte unbedingt im Team arbeiten, z.B. Fährtensuche. Bitte keine Hetzspiele.

Andere Hunde sind meist kein Problem. Wenn die Chemie stimmt wird ausgiebig getobt, gerne auch im Wasser! Momentan lebt er mit einer kleinen ruhigen Hündin zusammen und das klappt ohne Probleme. Katzen und Heimtiere werden gejagt. Verständige Kinder im Teenageralter die Erfahrung mit Hunden haben sollten kein Problem sein aber die Führung und Hauptverantwortung muss unbedingt bei einem Erwachsenen liegen.

Kobe kann wunderbar eine abgemessene Zeit alleine bleiben ohne zu bellen oder Dinge zu zerstören. (auch in Hotels klappt das bisher ohne Probleme) Er liebt Autofahren und kann auch hier gut entspannen.

Wir wünschen uns für Kobe ein eher ruhiges Zuhause in dem mit ihm gearbeitet wird. Er wird bei uns sehr geliebt aber wir werden seine Rasse nicht gerecht und es macht uns traurig dass er so unter seinen Anforderungen leben muss. Wir möchten unbedingt ein Zuhause finden in dem er es besser hat, Tierheim ist für uns keine Option! Wenn sie also Hütehunderfahrung haben, Zeit und Lust auf einen agilen und klugen Aussie haben der noch dazu sehr verschmust ist, dann finden sie in Kobe einen ganz tollen Partner!

Wer Kobe gerne kennenlernen möchte, meldet sich per E-Mail direkt an Frau Hacker unter:

Majaneke@hotmail.com

Kobe wohnt direkt in Rostock.

Rostock, im März 2017

| Zurück zur Übersicht