Header

Landra - Deutsche Schäferhündin

geb. 2. Oktober 2008, kastriert, gechipt, geimpft

Hunde mit einem schwierigen Charakter müssen oft sehr lange auf ihre passenden Menschen warten. Unsere July/Landra hat auch einen langen Weg hinter sich. Die Bilder von ihrem Aufenthalt bei unserer Hundetrainerin sprechen Bände und die Arbeit hat sich gelohnt. Nun hat auch sie endlich Glück gehabt und kann in der, für sie richtigen, Familie leben. Wir bedanken uns beim Tierheim Lübeck für die Vermittlungsunterstützung und wünschen der neuen Familie viele viele schöne Stunden mit der kleinen Zicke, die aber auch total süß sein kann.

Letschow, im Dezember 2016

Landra im Juli 2016:

Der wahre Schäfi-Fan wird wohl gleich erkannt haben, dass es sich bei dieser bildhübschen Hündin um unseren ehemaligen Schützling ,,July" handelt. Was passiert ist? July, die in ,,Landra" umbenannt wurde, hat nach einer Eingewöhnungszeit so richtig ihre Köfferchen ausgepackt. Was zu Beginn noch händelbar war, verschlimmerte sich derart, dass nun mit Hilfe eines Hundetrainers alles wieder in die richtigen Bahnen gelenkt werden sollte.

Gut gedacht, aber.... Der 1. Versuch dauerte genau 10 Sekunden. Landra raus aus dem Auto und rein in die Wade. Stunde beendet. 2. Versuch. Telefonisch wurde mit besten (laut Internetseite) Trainern Kontakt aufgenommen und das wirklich ernste Problem geschildert. Einige sagten ab, aber ein Herr wollte sich des Hundes annehmen. Es vergingen einige (für die Besitzer schwierige) Tage, ohne das es zu einem Kontakt kam. Wieder ein neuer Versuch. Nun kam jemand ins Haus und erkannte, dass unser Schätzchen es wirklich ernst meint.

Selbstverständlich standen wir in ständigem Kontakt mit den neuen Besitzern von Landra und hatten auch die Rücknahme des Tieres angeboten. Doch die sehr hundeerfahrenen Leute wollten ihr noch eine Chance geben. Hatte es doch bei den zwei vorherigen schwierigen Hunden auch eine längere Zeit gedauert, bis diese zur Familie gehörten.

Doch schon ein paar Tage später kam es zu einem Beißvorfall mit einer Fußgängerin, bei der es ,,glücklicherweise" zu keiner Verletzung kam. Nun entschloss man sich schweren Herzens zur Rückgabe dieses Hundes. Als sie Landra zu uns brachten, flossen viele Tränen und der Schmerz war groß. Wir konnten alle sehr gut nachfühlen, wie es einem in so einer Situation geht und wir danken noch einmal, dass sie so viel Mühe, Geduld und Nerven aufgebracht haben.

Da unsere Plätze für eine Einzelhaltung sehr begrenzt sind und ständig neue Notfellchen bei uns an die Tür klopfen, waren wir sehr froh, dass Landra vorübergehend bei unserer Hundetrainerin Helga Kastirke ein Plätzchen gefunden hat. Selbstverständlich wird dort auch mit ihr gearbeitet und wir konnten schon hören, dass Landra viele Fortschritte gemacht hat und ihr aggressives Verhalten gut händelbar ist. Wir warten nun auf einen ausführlichen Bericht.

Letschow, im Juli 2016

July´s Geschichte:

July reagiert auf fremde Menschen mit Unsicherheit, auch möchte sie nicht gleich von jedem Menschen angefasst werden. Die hübsche Powermaus hatte sich nach kurzer Zeit gut auf dem Gnadenhof eingelebt. Sie freut sich riesig, wenn wir mit ihr spielen oder lange Spaziergänge unternehmen. Vermutlich ist sehr isoliert aufgewachsen und es wurden ihr keinerlei Grenzen aufgezeigt. Sie ist eine sehr aktive und temperamentvolle Hündin, die jede Beschäftigung genießt, vor allem im Wasser. July ist eine ausgesprochene Wasserratte.

Mit anderen Hunden fühlt sich July nicht sehr wohl. Gerne hätte sie einen Einzelplatz bei erfahrenen Hundefreunden, wenn möglich mit Garten. Das Zusammenleben mit Katzen liegt July deutlich mehr, es ist eher schon so, als ob sie Angst vor ihnen hat.

Hier ein kleiner Eindruck der Powermaus:

http://youtu.be/gYzBmfKdSY4

 

https://youtu.be/tY5UqEv1fX0

 

http://youtu.be/Esud6gnyeS8

 

Letschow, im Mai 2015

 

 

 

 


| Zurück zur Übersicht