Header

Hallo liebe Familie Klein,

Luna geht es schon etwas besser, die Scheinträchtigkeit haben wir schnell in den Griff bekommen und eine Kastration ist zum Glück nicht nötig (das wäre mit der Windel und einer Bauchwunde auch echt ein Problem).

Nur kämpfen wir immer wieder mit Blasenentzündungen, besonders jetzt wenn es so Kalt ist und wir nur sehr wenig Möglichkeiten haben mit Luni FKK-Zeiten einzurichten. Aber eine Freundin aus dem Stall ist zum Glück auch eine gute Homöopathin, die uns mit den Pferden und auch schon früher bei unserem sehr alten Husky geholfen hat und sie guckt sich Lunis Blase mal genauer an... vielleicht kriegen wir es dieses Jahr gebändigt.

Wir waren nach Weihnachten zur Kontrolle und haben auch einige kleine Baustellen besprochen. Leider sieht unsere Luni immer schlechter und wir vermuten, dass sie ab und zu Schmerzen hat (wahrscheinlich leichte Kopfschmerzen, die aufgrund der erhöhten Bleiwerte resultieren). Sie hechelt dann immer und ist unruhig oder atmet ganz tief und jammert beim ausatmen leise vor sich hin. Wir probieren jetzt vorerst leichte Schmerztabletten und Tabletten zur Unterstützung der Sehkraft. Wir haben auch den Eindruck, dass es die letzten Tage schon besser geworden ist.

Auch wenn sich der erste Teil meiner Mail nicht so erfreulich anhört, ist Luna trotzdem immer noch der Quatschkopf von früher und wir albern oft rum und haben sehr viel Spaß zusammen. Beim Spazierengehen tapselt sie oft so fröhlich vor sich hin, dass ihre Ohren auf und ab wippen. Auch das Weihnachtsfest haben wir zusammen gefeiert und Luni hat eine große Packung Windeln und ein Hundeknochen bekommen. Zumindest über den Knochen hat sie sich sehr gefreut!
Ich schicke ein paar Fotos, die wir an Heilig Abend gemacht haben. Zu sehen ist auch, wie wir beide vollgefressen ein Nickerchen nach der Bescherung machen... Das war nach dem ganzen Weihnachtsstress aber auch nötig. Silvester hat Luna auch sehr gut überstanden und wir hatten nicht den Eindruck, dass sie besonders gestresst war. Sie hat ab und an mal gebellt, sich aber auch schnell wieder beruhigt.

Ich hoffe Ihre Weihnachtszeit war erholsam und Ihr Rutsch ins Neue Jahr sehr gelungen.
Wir wünschen allen Menschen und Tierchen alles Gute und viel Freunde und Unterstützung im Neuen Jahr und wer weiß... vielleicht schaffen wir es ja im Sommer mal mit Luni an die Ostsee zu fahren, dann könnten wir Sie vielleicht besuchen.

Viele liebe Grüße
Julia und Luna

Januar 2017

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Familie Klein und alle lieben Helfer,

da ich so lange nichts mehr geschrieben habe, melde ich mich mit ein paar Fotos. Unserer "Großen" geht es richtig gut und sie tobt die letzten Tage im Garten und in unserem kleinen Hundeplanschbecken.

Da wir bei den hohen Temperaturen sehr spät spazieren gehen, wurde ihr Rolli auch auf Verkehrstauglichkeit aufgerüstet. Letzte Woche hat Luna zur Probe einen großen Knochen bekommen und sie hatte den ganzen Nachmittag Spaß daran zu kauen und ihn von der Küche in ihr Bett und wieder zurück zu schleppen.

Ich schicke euch allen ein paar Fotos im Anhang und wünsche noch schöne Sommertage.

Liebe Grüße
Julia und Luna

 

 

 

 

 

| Zurück zur Übersicht