Aldi

Unser kleiner zarter Aldi bekam seinen Namen, weil man ihn auf einem Aldi-Parkplatz "vergessen" hatte. Leider hatte niemand dieses alte und hilflose Tier gesucht.
Aufgrund seiner Blind- und Taubheit war er sehr schreckhaft und man bekam schon mal seinen kleinen Zähne zu spüren, wenn man sich ihm von hinten näherte. 
Gesundheitlich hatte er viele Probleme, doch das größte Problem zu seiner Zeit war, dass er kaum Eisen im Blut hatte und es somit lebensnotwendig war, ihn unter anderem mit frischem Rindfleisch zu füttern. Auch musste er fünf mal am Tag gefüttert werden, da er sonst Probleme mit der Verdauung bekam.

Trotzdem fühlte sich dieser kleine eigensinnige Kerl in unserer großen Gruppe sehr wohl und genoss es, liebevoll gestreichelt zu werden. Mit 20 Jahren verstarb unser guter alter Aldi im Jahr 2010.

| Zurück zur Übersicht