Header

Grüße von Pelle

Liebes Team vom Gnadenhof,

wir haben schon ein schlechtes Gewissen, weil wir uns schon einige Zeit nicht gemeldet haben.

Pelle lässt Euch alle ganz herzlich grüßen. Ihm geht es richtig gut. Er geht auch zur Hundeschule und macht begeistert Agility ohne Sprünge und entwickelt sich zum Musterschüler.

Auch ist er glücklich, wenn er uns zum Reitturnier begleitet.

Mit den Katzen ist es auch viel besser und wir alle haben uns super arrangiert. Ein Kater von uns hat sich schon mal angeschmiegt an ihn, was ihn total erstaunt hat und er hat nichts gemacht.

Viel Spaß mit den Bildern

Thomas und Susanne G.
Im Juli 2016

Grüße von Pelle

Hallo Frau Klein,
hier kommt endlich mal wieder Nachricht von Pelle.

Der kleine Mann darf jetzt tatsächlich endlich ohne Schienen und Verbände laufen. Wir haben als erstes die Schienen abgenommen, aber da hat er sich geweigert die Pfoten überhaupt auf den Boden zu stellen. Also hat unser Tierarzt ihm für ein paar Tage einen gepolsterten Verband gemacht, mit dem er auch gut gelaufen ist.

Seit letzten Mittwoch sind jetzt auch noch die Verbände ab und er läuft jeden Tag ein bisschen besser. Er  belastet beide Vorderbeine, obwohl ihm das Laufen auf hartem Untergrund offensichtlich ein wenig Überwindung kostet. Am besten läuft er im Schnee (der leider heute schon wieder weg ist) oder in der Wiese. Aber unser Tierarzt ist sich ziemlich sicher, dass der Gang in den nächsten Wochen noch besser wird.

An den Anblick der Katzen und Hühner gewöhnt sich Pelle langsam. Zumindest hat er schon verstanden, daß es nicht erwünscht ist die Samtpfoten zu verbellen. Wenn man dann mit ihm schimpft geht er auch brav in sein Körbchen zurück. Für alle Fälle sind wir aber dabei ihn an einen Maulkorb zu gewöhnen, damit wir ihn dann einfach mal laufen lassen können.

Aber das sind auch die einzigen Schwierigkeiten bei der Eingewöhnung, ansonsten ist er ein echter Schatz, freundlich zu allen großen und kleinen Menschen und Hunden. Wir sind jedenfalls froh Pelle bei uns zu haben und möchten ihn schon nach der kurzen Zeit nicht mehr missen.

Liebe Grüße aus Jehsen

Pelle mit Susanne und Thomas

Im Januar 2016

| Zurück zur Übersicht