Header

Heidi

geb. ca. 2000 oder älter, kastriert

Heidi und Holly, ihr lieben kleinen Samtpfötchen

Als ihr zu uns kamt, ward ihr in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand. Lange habt ihr krank und ohne medizinische Versorgung auf der Straße leben müssen. Nun hatte euch die Kraft verlassen. Wir haben alles versucht, damit ihr noch eine schöne Zeit bei uns in Wärme und Geborgenheit verbringen konntet.

Für Dich, kleine Heidi konnten wir nur sechs Wochen da sein. Ganz plötzlich warst du, einen Tag, bevor wir Holly gehen lassen mussten, in deinem Bettchen eingeschlafen.

Nun seid ihr zwei für immer vereint. Lebt wohl ihr zwei Schumekätzchen, ihr werdet für  immer in unserem Herzen weiterleben.

Letschow, im Januar 2016

Heidi´s Geschichte:

Heidi geht es sehr schlecht und trotzdem ist sie sehr anhäglich und lieb. Sie hat große Probleme mit den Ohren und dem linken Auge. Auch benötigt sie täglich Tabletten aufgrund einer Schilddrüsenüberfunktion. Glücklicherweise nimmt sie diese ohne Probleme mit ein wenig Leberwurst. Die Gabe von Augensalbe ist etwas problematisch, darauf würde sie sehr gern verzichten. Aber nach ein paar Streicheleinheiten ist dann alles wieder vergessen. Wir wünschen uns sehr, dass unsere kleine zarte Maus sich bald ein wenig erholt und noch eine schöne Zeit bei uns verbringen kann.

Letschow, im November 2015

| Zurück zur Übersicht