Header

Paolo

geb. Mai 2014, kastriert, geimpft, gechipt (Mischling, mittelgroß)

Wir freuen uns für den lebendigen und aufgeschlossenen Paolo, dass er ein liebevolles neues Zuhause finden konnte. Paolo wohnt jetzt in Parchim. Lieber Paolo, wir wünschen Dir von ganzem Herzen viele schöne Stunden mit Deinen Menschen!

Deine Zweibeiner vom Klein´en Gnadenhof
Letschow, im Dezember 2015

Paolo´s Geschichte:

Im Alter von fünf Monaten nahmen wir den kleinen, in Not geratenen Paolo bei uns auf. Eine Tierschützerin brachte ihn mit nach Deutschland, weil er in seinem Heimatland schwer misshandelt wurde, so dass sein linkes Auge erblindete. Leider konnte er bei seiner Retterin nicht bleiben und um ihm den Aufenthalt im Tierheim zu ersparen, nahmen wir den Mischlingsrüden bei uns auf. Sein Augenlicht konnten wir nicht mehr retten, aber das tut seinem Gemüt keinen Abbruch und Folgebehandlungen beim Tierarzt sind auch nicht notwendig.

Unsere jüngste Spürnase im Bund hat leider keine gute Kinderstube genossen, auch wussten wir zu wenig über seine Vergangenheit und so hieß es erstmal „Ab zur Hundeschule“! Nach zahlreichen Übungseinheiten ist aus dem kleinen Flegel ein kleiner Mann geworden. Beim Gassi gehen ist er zügig unterwegs, gönnt sich aber seine ausgiebige Schnüffelzeit und auch das gemeinsame Joggen bringt ihm Spaß. Paolo liebt jede Art von Beschäftigung, vor allem das Toben mit seinen Menschen und anderen Hunden hat es ihm angetan. Je mehr Beschäftigung ihm seine neuen Hundeeltern widmen, desto ausgeglichener wird er.

Paolo kennt das Hundeeinmaleins, braucht aber klare Regeln und vor allem souveräne und hundeerfahrene Menschen, die diese Regeln liebevoll, aber konsequent durchsetzen. Und obwohl er eher als mittelgroßer Hund einzustufen ist und ordentliche Kräfte entfalten kann, ist er auch für unsere zierlichsten Gassi Geher super händelbar.

Paolo ist mit anderen Artgenossen gut verträglich und offen gegenüber Menschen. Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er anfangs noch unsicher. Bei einigen Begegnungen knurrt er, macht sich dann anfangs meist ganz groß, teilweise zeigt er einen richtigen Katzenbuckel. Hier fehlt es ihm noch an Routine. Kinder sind kein Hindernis, doch angesichts von Paolos Größe wäre es wohl sinnvoll, sie befänden sich schon im standfesten Alter. Um Katzen macht unser Jungspund meistens einen riesigen Bogen bzw. er ignoriert sie. Seine neuen Besitzer sollten allerdings immer ein Auge auf ihn haben.

Der hübsche, verspielte und verschmuste Vierbeiner ist uns wirklich an Herz gewachsen. Wir wünschen uns für Paolo nun eine eigene Familie und sein eigenes festes Kuschelplätzchen.

Paolo hier beim Toben mit Jungspund Louis, Gassigehen und Agility mit Falk:

http://youtu.be/PPErQ-hOL5c

 

http://youtu.be/7uWBQztgUKU

 

https://youtu.be/yonnYGbmw60

 

http://youtu.be/VGAR2fh-KMQ

 

Das Team vom Klein' en Gnadenhof e.V.

Im Namen von Paolo, im Oktober 2015

 

 

| Zurück zur Übersicht