Header

Emma - Falk Breetz war mein Pate

geb. ca. 2009, geimpft, kastriert

Kleine Emma,

als Du zu uns kamst, waren Deine Aussichten auf ein langes Leben mehr als schlecht. Umso mehr freuten wir uns, dass Du Dich von Anfang an wohl gefühlt hast und bei unseren Hundewanderungen munter mit der Gruppe mitgelaufen bist. Doch nun holte Dich Deine Erkrankung, welche die Tierärzte vor ein Rätsel stellte, ein.

Immer unerträglicher wurde jede Bewegung für Dich, trotz der hoch dosierten Schmerzmittel. Als Du dann am Samstag Morgen nach einer freudigen Begrüßung plötzlich umgefallen bist und nicht mehr aufstehen konntest und vor Schmerzen nur noch geschrien hast wussten wir, dass wir nur noch Eines für Dich tun können. Es tat uns so furchtbar leid, dass Dir niemand helfen konnte und so ließen wir Dich von Deinen Schmerzen in unseren Armen erlösen.

Kleine Emma, wir sind unsagbar traurig. Du warst eine so besonders liebenswürdige kleine süße Maus. Der einzige Trost, der uns bleibt ist zu wissen, dass Du nun nicht mehr leiden musst. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben!

Letschow, im Juni 2015


Emma´s Geschichte:

Emma verlor ihr Zuhause, weil ihr Frauchen ganz plötzlich verstarb. Wir nahmen die in Not geratene kleine Spürnase bei uns auf. Emma ist mit allen Hunden und Katzen sehr gut verträglich, sie ist ruhig, aufgeschlossen und schmust für ihr Leben gerne. Die kleine Mischlingshündin geht gut an der Leine, sie begleitet uns zu den Hundewanderungen und liebt die Nähe der Menschen.

Emma wünscht sich natürlich ein eigenes Zuhause. Wir würden uns freuen, wenn sich liebe Menschen finden, die unserer kleinen sensiblen Spürnase ein ruhiges Zuhause, ohne viel Trubel geben können. Einen richtigen Kuschelplatz, in dem Emma als Einzelprizessin leben kann. Die kleine Hundedame leidet unter Verkalkungen an der Werbesäule, die schmerzhaft und teilweise zu Einschränkungen des Bewegungsapparates führen können. Deshalb benötigt Emma keine riesigen Ausflüge oder Spaziergänge, ein Zuhause ohne Treppen wäre ideal.

Das Team vom Klein´en Gnadenhof e.V.

Letschow, im März 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

| Zurück zur Übersicht