Header

Kira - Anett Burmeister & Ronny Breetz waren meine Paten

geb. 2000, weibl., kastriert, gechipt, geimpft

Liebe "Maus, Schnegge",

heute mussten wir Dich gehen lassen. In den letzten beiden Monaten hast Du sehr schnell abgebaut. Konntest nicht mehr richtig laufen und auch das Fressen viel Dir immer schwerer.

Wir erinnern uns gerne daran zurück, wie Du als "kleine Wasserratte" so gerne ins Wasser gegangen bist und Dein Stöckchen geholt hast. Du warst eine richtige Kuschelmaus, hast jeden Menschen gleich in Dein großes Herz geschlossen. Für ein Leckerli warst Du auch immer zu haben.

Jetzt müssen wir von Dir Abschied nehmen, Du wirst immer in unseren Herzen bleiben. Mach´s gut süße Maus.

Deine Anett
Im Dezember 2014


Kira im Oktober 2014:

Bei unserer Hundewanderung im September war natürlich auch wieder Kira mit dabei. Unser Weg führte uns durch die Landschaften in und um Groß Raden. Am See gab es für die liebe Hundedame eine erste Abkühlung und im Restaurant die zweite...ihre Patin Anett teilte sich mit Kira ein Eis.

Letschow, im Oktober 2014

 

Kira im Mai 2014:

Wenn Kira mit ihren Paten unterwegs ist, blüht die liebe Hundedame richtig auf. Auf dem Bild kuschelt sie mit ihren Paten Ronny und Anett, die sie richtig fest in ihre Herzen geschlossen haben.

Letschow, im Mai 2014

 

Kira´s Geschichte:

Leider gibt es viel zu viele Hunde, die Kiras Schicksal teilen müssen: Viele, viele Jahre im Tierheim. Bei Kira waren es traurige 8 Jahre. 5.800 Tage warten auf den Menschen, der sie an die Leine nimmt und dann jeden Tag für sie da ist, in guten und in schlechten Zeiten.

Was sich so banal anhört ist leider heutzutage gar nicht mehr so selbstverständlich. Jedes Tierheim kennt wohl die vielen Ausreden, um sich des einst so geliebten Tieres zu entledigen: Ich bin umgezogen (es gibt genügend Wohnraum für Hundebesitzer), ich habe keine Zeit mehr (man findet genügend Leute, die ein Tier stundenweise betreuen würden), ich bekomme Hartz 4 (es gibt tausende Hartz 4 - Empfänger, die Tiere besitzen und alles für sie geben würden)...

Doch nun soll Kira die letzten Jahre, die ihr noch bleiben, in ihrer Ersatzfamilie leben dürfen. Sie zeigt sich bei uns wie eine richtige "Poweromi". Wer denkt, dass ein großer Hund mit 12 Jahren zum alten Eisen gehört, der irrt gewaltig. Kira rennt und tobt wie ein Junghund.

Da sie schon nach sehr kurzer Zeit sehr auf "ihre" Menschen fixiert ist, wird sie wohl nie in die Hundegruppe integriert werden können. Daran wird in den nächsten Wochen und Monaten gearbeitet werden und mal sehen was daraus wird. Glücklicherweise besucht sie ihre Gassigeherin aus dem Tierheim bei uns und somit bekommt sie vielmehr Kuscheleinheiten als die anderen Hunde, was wir ihr natürlich von Herzen gönnen.

Zur Zeit bekommt Kira aufgrund einer allergischen Reaktion der Haut ein Antibiotikum. Wahrscheinlich reagiert sie allergisch auf Futtermilben. Aus diesem Grund haben wir sie auf getreidefreies Feuchtfutter umgestellt und hoffen so, dass Problem in den Griff zu bekommen.

 

Strandausflug

Kira´s Paten unternehmen regelmäßig Ausflüge mit unserer "Poweromi". Ein Ausflug an den Strand gehört zu Kira´´s Lieblingszielen, wie man in den Videos sehen kann...buddeln, ausgelassen herumtollen und immer schön das Stöckchen zurückbringen!

Video von Kira am Strand

... und ...

Baden in der Ostsee

 

 

 

 

 

 

| Zurück zur Übersicht