Header

Paco

geb. 12.09.2012, Alauntbull

Lieber kleiner Paco!

Dein Leben war nur sehr kurz und Du hast ganz tapfer gekämpt. Aber leider verliert man auch manchmal einen Kampf. Unser einzige Wunsch war es, dass Du Dich nicht quälen sollst. Nach Deinem letzten Anfall am 01.02.2013 ging es Dir so schlecht, dass wir den Notarzt aufsuchen mussten. Doch dieser bat uns, Dich erlösen zu lassen, da keine Hoffnung auf Besserung bestand. Voller Schmerz ließen wir Dich in unseren Armen einschlafen.

Du kleines süßes Hundebaby, wir vermissen Dich so sehr!

Paco´s Geschichte:

Paco war ein besonders bedauernswertes kleines tapferes Hundekind. Er litt unter Epilepsie, welche aufgrund seines Wachstums äußerst schwer einzustellen war. Eine Ursache für diese bei Welpen sehr seltene Erkrankung konnte trotz aller möglichen umfangreichen Untersuchungen nicht festgestellt werden.

In der kurzen Zeit, in der er bei uns war, mussten wir ihn schon mehrmals stationär behandeln lassen. Doch dieser kleine Mann wollte leben und so hofften wir, dass er irgendwann mit dieser Krankheit, genau wie andere Hunde auch, ein fast normales Hundeleben führen kann.

Paco war ein ruhiges Hundekind, das aber trotzdem gerne spielte. Seine Schlafpausen waren größer als bei anderen „Kindern“. Er lebte hier in einer ruhigen Hundegruppe und mochte auch mit unseren Katzen spielen, wovon diese nicht besonders begeistert waren. Er benötigte stets pünktlich seine Medikamente und stand unter ständiger tierärztlicher Kontrolle.

| Zurück zur Übersicht