Header

Lisko

geb. 2002, kastriert

Am 12.11.2012 genau 6 Monate nach seinem Einzug bei uns, mussten wir Lisko für immer gehen lassen. Da er von Tag zu Tag schwächer wurde suchten wir den Tierarzt auf. Wir hofften zunächst, dass es sich um einen Infekt o.ä. handelt. Doch sein Zustand verschlechterte sich zusehends und unser Liebling wollte nicht einmal mehr mit uns durch den Wald streifen und sein Lieblingsessen - Hühnerbrühe - zu sich nehmen. Eine nochmalige Vorstellung beim Tierarzt war nötig. Was dabei auf den Rötgenbilder sichtbar wurde war einfach nur schrecklich. Die ganze Lunge war voller Metastasen und es war Lisko kaum noch möglich zu atmen. Leider gab es absolut keine Hoffnung auf Besserung, im Gegenteil. Jede Stunde wäre eine Stunde Quälerei. So beschlossen wir in Absprache mit dem Tierarzt, Lisko weitere Qualen zu ersparen und ließen ihn in unseren Armen einschlafen.

"Leb wohl mein Kleiner süßer Liebling."
Christel Klein

Traurige Grüße senden Lisko´s Paten, Familie Willeke
"Lisko, wir werden dich nie vergessen--wir hatten dein Foto gesehn und wußten
wir müssen dir helfen--du wirst immer in unseren Herzen sein !!!!"

 

Lisko´s Geschichte:

Leider geraten immer wieder Tierheime aufgrund von finanziellen Engpässen in Not. So musste auch das Tierheim, in dem Lisko und Rosa seit 8 Jahren lebten, kurzfristig geschlossen werden. Schnell mussten Plätze in anderen Einrichtungen gefunden werden, um die Tiere anderweitig unterzubringen.

Da unsere beiden Senioren schon 10 Jahre alt sind und ihr ganzes Leben nicht getrennt waren, bat man uns um Unterstützung. Wir nahmen die beiden im Mai 2012 bei uns auf.

Durch die ruhige und zurückhaltende Art der beiden konnten wir sie ohne Probleme in unsere bestehende Hundegruppe integrieren. Auch der Kontakt mit Katzen und Ganter Gerd bereitet keine Probleme.

Nach einigen Tagen auf dem Gnadenhof haben sich die beiden schon richtig gut eingelebt. Nach anfänglicher Zurückhaltung kommen die beiden Senioren auf uns zu und genießen ihre Streicheleinheiten und die ruhigen Stunden im Garten.

 

| Zurück zur Übersicht