Header

Mercy

geboren ca. im Jahr 1998

Kopierte Ohren und kopierter Schwanz - augenscheinlich lebte Mercy bei Besitzern, für die ein Dobermann immer noch "scharf" sein und auch so aussehen muss. Doch nun wo er alt war, wurde er wahrscheinlich gegen einen "Neuen" ausgetauscht und kam mit einem Stachelhalsband (die Stacheln natürlich nach Innen!) ins Tierheim. Mercy war ein ganz verschmuster Dobermann, hatte aber in seinem bisherigen Leben kaum etwas an Erziehung genossen. Aufgrund eines Beißvorfalls mussten wir im Schnelldurchgang das Maulkorbtraining durchführen, denn Mercy zeigte bei Begegnungen mit anderen Hunden und Katzen Übersprungsverhalten.

Nach einer Woche Training konnte man sagen, dass er begriffen hatte, wie man sich als ordentlicher Hund verhält. Auch das Laufen an der Leine war kein Kraftakt mehr. Sein Lieblingsspielzeug war sein Ball und er liebte es, wenn man sich mit ihm beschäftigt hat. Danach wollte er immer ein paar Stunden ungestört schlafen.

Lieber Mercy,
als Du zu uns gekommen bist, warst Du ein "kleines" Rauhbein. Doch schnell hattest Du Dich eingelebt und bist für Deine Menschen zum Schmusehund geworden. Leider wussten wir bald, dass Deine Zeit bei uns nur kurz sein würde, denn Du warst schwer krank.

Wir versuchten alles was noch möglich war, um Dir Deine letzten Monate so schön und schmerzfrei wie möglich zu machen. Doch am 17.05. mussten wir die für uns immer schlimmste Entscheidung treffen und den Tierarzt holen. Du konntest Deine Schmerzen trotz Medikamente kaum noch ertragen.

Schlafe schön. Wir vergessen Dich nie.

 

| Zurück zur Übersicht